Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Solarmodul, Laderegler und Batterie für Weidezaungerät und Stalltechnik

  1. #1
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294

    Solarmodul, Laderegler und Batterie für Weidezaungerät und Stalltechnik

    Hallo ihr Lieben,

    nachdem ich einen Teil meiner Hühner meinen Nachbarn zuliebe auslagern muss/möchte, habe ich in Zukunft an einem Teil meiner Ställe keinen Strom (230V) mehr.
    Das ist soweit eigentlich kein Problem, da mein Weidezaungerät als auch die Licht-/Klappensteuerung eh auf 12V-Basis funktionieren.
    Da ich aber keine Lust habe alle 2-3 Tage meine Batterie zu wechseln (derzeit benutze ich eine einfache 80Ah Autobatterie für das Weidezaungerät bei den Schafen) bin ich auf der Suche nach einem autarken Komplettset.
    Ich habe jetzt schon wochenlang das Internet rauf und runter durchsucht, doch bedingt durch die Tatsache, dass ich mit Solar so gar keine Erfahrung/Ahnung habe, bin ich mit den Infos als auch Angeboten gnadenlos überfordert.
    Mein Weidezaungerät ist das Sirius 8 von Weide*aun.in*o
    Kann mir jemand ein passendes Solarmodul und Laderegler sowie eine passende Batterie empfehlen.
    Ich gehe doch schwer davon aus, dass hier schon einige solcher Systeme im Einsatz sind, oder irre ich mich da?
    Besten Dank.
    Grüße
    Chris
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  2. #2
    Avatar von Findelhuhn
    Registriert seit
    28.02.2014
    Ort
    ganz im Süden
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.351
    Der User "Darkyputz" hat sich ausgiebig mit solchen Dingen beschäftigt, vielleicht kann der Dir weiterhelfen?

  3. #3

    Registriert seit
    07.05.2015
    Ort
    Oberderdingen-Flehingen
    PLZ
    75038
    Land
    BaWü
    Beiträge
    435
    Hallo und Servus,

    ich betreibe auch ein autarkes, solares 12V System. Einmal für den Türöffner und einmal fürs Licht.
    Wichtig dabei ist, daß es kein Blei Akkumulator bei Solar sein darf. Der würde sehr schnell seinen Dienst quittieren bei den permanent schwankenden Ladungen der Solarzelle.
    Und wichtig ist, daß es einen Laderegler zwischen Solarmodull und z.B. AGM Batterie gibt. Dieser steuert die unterschiedlichen Ströme der Solarpanels(je nach Lichtverhältnissen) und macht diese für die Batterie brauchbar.
    Im Grunde geht es um zwei Dinge.
    Einmal die Einheit zum Erzeugen und Speichern der Energie - und dann den Weg der Verbraucher.
    Wenn Du einen wirklich kompetenten Hersteller suchst der auch meiner Meinung nach bezahlbare Lösungen anbietet dann wende DIch einfach an die Firma offgridtec in Bayern.
    Die beraten auch sehr gut am Telefon und sind super kulant.
    Wenn Du dort Deine Verbraucher angibst und um Beratung bezüglich der passenden Komponenten zur Gewinnung und Speicherung der Energie anfragst bin ich sicher, daß Sie Dir das ausarbeiten und Du dann einen Anhaltspunkt hast in welcher Leistungsstärke Du sowohl Solarpanel, Laderegler und Batterie wählen solltest.
    Monokristaline Module haben den Vorteil auf kleinerer Fläche mehr Energie zu erzeugen als Polykristaline.

    Liebe Grüße

    Volker
    2.0 Dalmatiner, Stamm I: Zwergorpington gsg 1.5 und Stamm II: Zwergorpington gsg 1.5
    Seid 17.02.18 0.0.90 Zwerg Orpington gsg

  4. #4
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Themenstarter
    Danke, offgridtec hatte ich auf dem Schirm, dann werde ich am Montag Mal anrufen und schauen was die sprechen.

  5. #5

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.063
    Was kam denn bei dem gespräch raus?

  6. #6

    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    4
    Hallo zusammen,

    das gleiche habe ich auch gerade vor.
    Weidezaungerät "Helos 4", LED-Licht 4,5W und automatische Hühnerklappe (Seiler) über ein 12 Volt-System zu betreiben und per Solar zu laden.
    Leider habe ich mit Elektrik nicht viel am Hut und weiß daher nicht wie groß die Anlage sein müsste um auch mal 4-5 schlechte Tage zu überbrücken.
    Wäre top wenn mir da jemand mit seinem KnowHow oder Erfahrungen weiterhelfen kann.

    Danke!

  7. #7
    Avatar von Levcuso
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    23996
    Land
    M-V
    Beiträge
    152
    Hallo, um 4-5 schlechte tage zu überbrücken, nimmst du am besten eine Batteriegröße welche nach 5 Tagen maximal zu 50% entladen wurde, das verlängert die Lebensdauer erheblich. Das Solarpaneel sollte so groß dimensioniert sein, das es an einem durchschnittlichen Tag etwas mehr als den Tagesbedarf an Strom in die Batterie speichert.
    1.4 Marans, 1.5 Sundheimer, 1.2 Ayam Cemani, 1.3 Mechelner
    6.210 Legetruppe: gerettete Lohmann, eigene Mixe und Rassen
    2.2.18 Flugenten, 5.25 Wachteln,1.0 Germanischer Bärenhund
    www.sonnenhof-dalliendorf.de.tl

  8. #8

    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    4
    Hallo Levcuso,
    danke für deine Antwort die mir schon mal weiterhilft. Jetzt wäre natürlich noch gut zu wissen wie groß die Batterie, Solaranlage sein müsste wenn ich folgendes verbauen möchte:

    Weidezaungeräte:
    https://www.weidezaun.info/voss-farm...duo-power.html

    automatische Hühnerklappe:
    https://h1.huehnerklappe.de/shop/product/view/1/4

    LED-Leuchte mit Zeitschaltuhr:
    https://www.amazon.de/Innenraumbeleu.../dp/B01M0PYLDW
    https://www.amazon.de/Vktech-Digital.../dp/B00FDOOFLI


    Kann mir da einer weiterhelfen der sich damit auskennt?
    Gerne nehme ich auch andere Lösungen an, wie es andere hier gelöst haben. 230V habe ich leider nicht zur Verfügung.

    Danke.

  9. #9
    Avatar von Levcuso
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    23996
    Land
    M-V
    Beiträge
    152
    Da der Verbrauch des weidegerätes nicht angegeben ist, sollte sich vielleicht mal jemand äußern der so ein Gerät nutzt und den Verbrauch zumindest grob abschätzen kann. Alles andere sollte sich grob abschätzen lassen, bzw. ist es vom Verbrauch her fast zu ignorieren.
    1.4 Marans, 1.5 Sundheimer, 1.2 Ayam Cemani, 1.3 Mechelner
    6.210 Legetruppe: gerettete Lohmann, eigene Mixe und Rassen
    2.2.18 Flugenten, 5.25 Wachteln,1.0 Germanischer Bärenhund
    www.sonnenhof-dalliendorf.de.tl

  10. #10
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    857
    @ andy

    frage bei den herstellern den jeweiigen geräteverbrauch in amperestunden (ah) bei 12v einsatz täglich ab.

    mit diesem wert lässt sich dann solar entsprechend dimensionieren.
    magda
    0.2 Lohfrauen, 1.0 Willie, 1.3 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weidezaungerät - wie stark?
    Von Mara1 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 19:07
  2. Welches Weidezaungerät & Zubehör?
    Von Hühnerjette im Forum Der Auslauf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 09:01
  3. Welches Weidezaungerät?
    Von Marta im Forum Der Auslauf
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 17:29
  4. Brauche Beratung bei Weidezaungerät
    Von nutellabrot19 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 22:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •